55. Stammtisch

Unserer 55. Stammtisch am 21. November 2016 verlief mal so ganz anders…
Wir haben eine neue Location ausprobiert und sind ganz angetan vom SITZWOHL in Innsbruck. Ambiente und Ruhe stimmen vorerst mal. Allerdings hatten wir einen verkürzten Stammtischabend, weil wir später ins Kino wechselten um, Tolkien fremdelnd, das neue Werk aus Rowlings Potter-Universum zu begutachten. Bis dahin haben wir neben diversen anderen Themen natürlich mal wieder über Tolkien, die Verfilmungen und Fantasy in jeder Form diskutiert.
Zum inoffiziellen Thema des Abends –  Filme, kam auch kurz der Hinweis auf die Comic-Verfilmung „Dr. Strange“ mit Benedict Cumberbatch, Mads Mikkelsen und Tilda Swinton zur Sprache, die man durchaus auch diesem Genre eingliedern kann. Sehenswert! 3D ist hier mal so richtig stimmig ausgereizt und macht einen Großteil der Wirkung aus.
„Fantastic Beasts and Where to Find Them“ (OV, 3D)
Unsere Befürchtung, diese Erweiterung der Zauberwelt könnte einen ähnlichen Frust wie die Hobbit Trilogie verursachen, hat sich nicht bestätigt. Im Gegenteil. Diese Verfilmung ist Ganz Großes Kino! Wir waren uns einig, schon lange nicht mehr so viel Freude an einem Film gehabt, und lang nicht mehr so oft und herzhaft gelacht zu haben. Dabei gleitet der Film nie in unfreiwillige Komik oder Peinlichkeiten ab. Man spürt in jeder Szene, dass dieses Script aus Rowlings eigener Feder stammt. Es hilft beim Detailverständnis sich im „Potterversum“ auszukennen, ist aber nicht zwingend Voraussetzung. Das Werk kann durchaus für sich alleine bestehen. Der Film lebt von seinen wunderschönen Figuren (Creatures), dezenten bis furiosen Effekten, stimmiger Filmmusik und beeindruckenden Charakteren bzw. Darstellern. Eine sehr stimmige Gesamtkomposition. Von Eddie Redmayne in der Rolle des Newt Scamander gerne mehr! Aber es sind ja angeblich schon 4 Folgefilme in Planung. So macht Fantasy wirklich Spaß!

top