Oxonmoot 2008

Tolkienstammtisch Tirol goes Oxonmoot 2008

Kurzbericht unseres Mitglieds Rowanfair

Oxford SkylineSeptember 2008 habe ich es endlich geschafft zum Jahrestreffen der Britischen Tolkien Society (der Muttergesellschaft, sozusagen) nach Oxford zu reisen. Nebenbei hatte hier unser brandneues Stammtischlogo seinen ersten Auftritt in T-Shirt-Form!

Es ist schon ein ganz eigenes Gefühl sehr real in den Fußstapfen Tolkiens zu wandeln! Die gesamte Stadt mit ihren wundervollen alten College-Gebäuden im Zentrum strahlt eine universitäre Würde aus; und man kann sich gut den Professor auf seinen alltäglichen Pfaden vorstellen. Gar nicht zu reden von den Pflichtbesuchen im „Eagle & Child“ (auch „Bird& Baby“ genannt) und im „Lamb & Flag“ gegenüber – den „Inkling-Pubs“.

Von meinem Zimmer im Christchurch College hatte ich direkten Blick auf die Pforte von Tolkien`s letztem Arbeitsplatz und Wohnort: Merton College. Nebenbei (für Potter-Fans) – in der großen „Hogwarts-Halle“ zu dinieren hat schon was ☺.

Tolkien BüsteDas Oxonmoot bot eine reiche Variation an Vorträgen zum Thema Tolkien, einer Art-Exhibition (Hobby-Künstler neben Profis wie u.a. Ted Nasmith, Anke Eißmann), Workshops und einer Auktion. Besonders schön und beeindruckend empfand ich die Tradition des „Telerin Circle“, wo die Teilnehmer sich am ersten Abend ihre Lieblingsstellen aus des Professors Werken vorlesen. Nicht nur der gesellige Abend bot umfangreich Gelegenheit zu internationalem Austausch mit Fans aus sprichwörtlich aller Welt. (nicht zuletzt beim Treffen des ITF – Tolkien International Fellowship).

Der absolute und extrem berührende Höhepunkt der Veranstaltung ist jedoch das Enyalië, der Besuch aller Teilnehmer an Tolkien`s Grab mit einer Rede des aktuellen Chairman der Society, Kranzniederlegung, Kurzlesung aus Tolkien`s Werk und diesmal einem wundervoll in Elbisch vorgetragenen Lied.

Foto-Galerie

top