Warning: Parameter 2 to qtranxf_postsFilter() expected to be a reference, value given in /data/web/e67309/html/tolkien.tirol/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Tiroler Tolkien Stammtisch » Celebrimbor

Celebrimbor

Wann es genau war, als ich Tolkiens Werk zum allerersten Mal zu Sehen bzw. zu Hören bekam, weiß ich nicht mehr genau. Es war jedenfalls im vorigen Jahrtausend. Ende der siebziger Jahre oder so ….
Ich kann mich nur noch erinnern, dass es so wunderbar gezeichnete Kino-Plakate gab, mit denen der Zeichentrickfilm des HdR angekündigt wurde. Wir – Balwina und ich – haben uns im Kino das Zeichentrick-Machwerk angesehen ohne zu wissen, worum es überhaupt ging und wie es endet.
Einige Jahre später, 1984 – als wir schon verheiratet waren – habe ich meiner Frau zum Hochzeitstag den Roman „Die Nebel von Avalon“ gekauft. Damit nicht nur sie etwas zu lesen hatte, besorgte ich für mich auch gleich einen Roman: „Der Herr der Ringe“ (weil ich mich an dieses Plakatbild erinnerte).

Das war’s! Als ich ihn zum ersten Mal las, bin ich oft in die Wälder spazieren gegangen und habe dort gelesen. Da ich ein großer Freund der Elben bin, waren die Anhänge mein Verhängnis – da gab es also doch noch mehr Geschichten aus der Altvorderenzeit.

Es dauerte nicht lange und das „Silmarillion“, die „Nachrichten“ und die „History“ wurden zur Hauptlektüre.
Das führte soweit, dass die Welt von Mittelerde immensen Einfluß – inspirirender Art – sogar auf meinen Beruf als Musikinstrumentenbauer hatte.

Und dann kam der Peter Jacksons Film. Meine allererste Reaktion war, mir das gar nicht anzuschauen, denn ich weiß, wie stark Bilder wirken. Es könnte ja passieren, dass ich gewisse Bilder später beim Lesen nicht mehr aus der Vorstellung hinausbekomme.
Ich hab ihn natürlich zig-mal gesehen – allein schon wegen der Musik!

top